Presse

Pressebericht

Fruchtige Grüße

Weihnachtsgrüsse, Geburtstagsglückwünsche, alles Gute zum neuen Jahr kann mann sich jetzt nicht nur mit Hilfe einer Karte wünschen, sondern mit rotbäckigen, vitaminreichen Äpfeln. Möglich macht’s das Angebot des Laserzentrums Schweiz, wo den gesunden Früchten eine individuelle Gravur verpasst werden kann.
Zum Beispiel der Name des Beschenkten oder das Logo einer Firma oder das Wappen der Familie werden dort einem Apfel, einer Kokosnuss, einer Banane usw. in die Haut gelasert. Geschenkskartons können mit Hilfe der Lasertechnik individuell beschriftet bzw. verziert werden, Glasfalschen erhalten selbst gewählte Muster oder Texte. Sogar Stoffe, Holz und Stempel können mit der Maschine bearbeitet werden.

 

Ein persönliches Geschenk

Das Obstkühlhaus Rhein-Obst in Au verwandelt Äpfel durch ein Logo in ein spezielles Präsent

Au. Schenken macht oft Kopfzerbrechen. Zu welchem Anlass kann man mit einem ganz persönlichen Geschenk eine Freude bereiten? Logo-Äpfel mit besonderem Motiv oder spezieller Schrift sind eine gute Wahl und erstnoch sehr gesund.

Hans Fehr

Häufig steht man vor der fast unlösbaren Frage, was zu einem persönlichen Anlass, einem Jubiläum, Geburtstagsfest oder einem anderen besonderem Ereignis schenken. Wie kann ich Freunde oder Kunden mit einer ganz persönlichen Idee überraschen und ihnen eine Freude bereiten?

Die Genossenschaft Rhein-Obst mit Obstkühlhaus in Au kann die Wahl eines passenden Geschenks mit Logo-Äpfeln erleichtern, die sich als besonderes und persönliches Geschenk hervorragend eignen. Mit neuzeitlicher Lasertechnik werden schöne und farbige Äpfel mit einer passenden Schrift oder einem persönlichen Logo ausgebleicht und so zu einem persönlichen Geschenk gestaltet. Am besten eignen sich vorwiegend Äpfel aus dem eigenen, kontrolliert-integrierten Obstanbau der Sorte Jonagold – ein besonders saftig-fester Apfel, sehr schmackhaft und mit einer schönen Farbe.

Eigentlich ganz einfach. Ueli Steiner als Geschäftsführer des Obstkühlhauses Rhein-Obst in Au ist Fachmann und kann die Kundschaft bestens beraten. Auf jeden einzelnen Apfel wird das vom Interessenten gewünschte Motiv oder der Schriftzug einzeln aufgebracht. Lieferbar sind die mit dem Logo versehenen Äpfel in der Regel innert Wochenfrist – frühzeitige Anmeldung erwünscht – und werden in einer Geschenkbox sorgfältig verpackt, geliefert oder bereitgestellt. Die Haltbarkeit des Logo-Apfels beträgt durchschnittlich eine Woche. Im Kühlschrank aufbewahrt, bleibt er jedoch länger haltbar. Mit einer modernen Lasertechnik wird die Text- oder Motiv-Vorgabe auf die Schale gebleicht; ein Verfahren, das etwa auch in der Medizin eingesetzt wird.

Die Logo-Äpfel sind fast unbeschränkt als persönliches Geschenk oder als Werbegag verwendbar und lassen sich bei zahlreichen Gelegenheiten als Geschenk gestalten und abgeben, sei es bei einem persönlichen Festanlass, geeignet auch für Firmen, Banken, Versicherungen oder Jubiläen – als Geschenk oder Tischdekoration. Zusätzliche Informationen sind unter www.laser-apfel.ch zu erfahren oder durch Ueli Steiner vom Obstkühlhaus Au (Telefon 071 744 17 43).


Der Rheintaler, Donnerstag 18. Oktober 2007

 

Erfolg am Bayernpokal (dip)

Mit Tamara und Fabienne Wittenwiler nahmen am letzten Wochenende auch zwei Kriessner Ringerinnen zusammen mit dem Nationalkader am Internationalen Bayernpokal in Bindlach teil. Dabei zeigten beide ansprechende Leistungen.

Tamara Wittenwiler startete in der Katergorie Jugend bis 56kg. Sie startete mit einer Punkteniederlage gegen Julia Richter ins Turnier, konnte sich dann aber gegen Linda Selleng mit einem Schultersieg durchsetzen. Danach gelang der jungeren der Wittenwiler Schwestern nicht mehr allzu viel. Mit den Niederlagen gegen Monique Kalwelt und Melanie Ritter reichte es im 7 köpfigen Teilnehmerfeld zum 4. Rang.

Fabienne Wittenwiler wird auf dem 3. Rang
Besser erging es bie den Frauen bis 59kg Tamaras Schwester Fabienne. Sie zeigte in der Vorrunde eine tadellose Leistung und besiegte der Reihe nach Franziska Renz, Susann Meinel, Sophia Blum und Sabrina Axenbeck. Damit qualifizierte sich die Kriessnerin für die Halbfinals und bekam es da mit Katharina Peter zu tun. Gegen die Junioren Vizeeuropameisterin vom letzten Jahr konnte Wittenwiler im ersten Umgang den Schaden mit einer 0:3 Niederlage noch in Grenzen halten, im zweiten Abschnitt legte die Deutsche Wittenwiler dann aber auf die Schultern. Mit der Niederlage musste Wittenwiler mit dem kleinen Final um den 3. Rang vorlieb nehmen. In diesem Kampf zeigte sie dann nochmals ihr können und nach zähen 4 Minuten durfte sie sich mit 1:0 und 1:0 zur Siegerin und damit zur Bronzemdaillengewinnerin ausrufen lassen. Für Fabienne geht es am 17. November mit dem Mannschafts-Länderturnier in Mühenbach (D) weiter. Dabei wird sie im Schweizer Nationalteam in der Gewichtsklasse bis 63kg eingesetzt.

 

Neuer Sponsor für die RS Kriessern (dip)

Die Ringerstaffel Kriessern konnte mit der Rheinobst AG/Laserzentrum Schweiz einen neuen Sponsor gewinnen.

Wie Geschäftsführer Ueli Steiner erläutert, erhofft er sich von der Zusammenarbeit mit der RS Kriessern eine Steigerung des Bekanntheitsgrads seiner Firma und deren Dienstleistungen.

Die Rheinobst/Laserzentrum in Au betreibt ein Ostkühlhaus sowie ganz neu und schweizweit einzigartig ein Beschriftungszentrum für Äpfel. Mittels Laser kann ein Name, Firmenlogo oder ähnliches auf den Apfel gebracht werden und so als ideale Werbeplattform dienen. Wer sich die Möglichkeiten, die diese Dienstleistung bietet, ansehen will, kann die Äpfel beim nächsten Heimkampf der Kriessner gegen Weinfelden vom kommenden Samstag tun und dabei auch weitere Informationen zum neuen Sponsor erhalten.

 
Layout und Design by webfixx.de Lindau